Projektdaten

Ausführungszeitraum2017
BeauftragungLP 1-8
Projektstatusin Planung

Projektbeschreibung

Das Bauvorhaben befindet sich im Stadtteil Freiburg-Weingarten, in der Bugginger Strasse 52. Auf dem Grundstück befand sich bis vor Aufnahme der Bautätigkeit ein eingeschossiger Supermarkt aus den 1960er Jahren, südlich an das neue Gebäude schließt der öffentliche „Else-Liefmann-Platz“ an. 

An die Stelle des ehemaligen Supermarktes tritt ein 8-geschossiger Baukörper mit ausgedehntem Sockelgeschoss. Im Erdgeschoss ersetzt ein neuer und erheblich erweiterter Supermarkt die alten Verkaufsflächen. Im ersten Obergeschoss ist ein 3-zügiger Kindergarten angeordnet, die begehbare und teilweise begrünte Dachfläche des Supermarktes kann optimal als Außenspielfläche genutzt werden. In den weiteren Geschossen entstehen 30, überwiegend barrierefreie und förderfähig geplante Wohnungen, unterschiedlicher Größe.

Das Gebäude wird zur Zeit ab dem 1. Obergeschoss komplett in Holzbauweise erstellt, einschließlich der Treppenhäuser und Aufzugschacht. Der überwiegende Teil der tragendenden Konstruktion wird in wirtschaftlicher Tafelbauweise erstellt, die Aussenwände werden mit Holzschalungen verkleidet. Das Gebäude wird mit einem hohen Vorfertigungsgrad (inkl. Fassadenaufbauten, Fenster, Sonnenschutz, Verblechungen, etc.) auf der Baustelle montiert, der Aufbau eines Geschosses, einschließlich der Decken, benötigt ca. 1 Woche. 

Die Planung und Genehmigung dieses Projektes gestaltete sich aufgrund der Komplexität und der innovativen Holzbauweise als intensiver Abstimmungsprozess zwischen Genehmigungsbehörden, Stadtplanung, Feuerwehr und Planungsteam. Aufgrund der Höhe des Gebäudes, diese ist knapp unterhalb der Hochhausgrenze angesiedelt, stellt die ausgeführte Gebäudekonzeption einen bisher einzigartigen und zukunftweisenden Beitrag zum Bauen mit Holz dar.